INFORMATIONEN ZUM PSNV-E TEAM ERH   -

Stressbewältigung nach belastenden Einsätzen

Ein Thema, dass erst in den letzten Jahren langsam aber sicher an Bedeutung gewonnen hat und über das heute trotzdem oft kaum gesprochen wird, soll an dieser Stelle näher erläutert werden.

In Einsätzen müssen wir schnell, gezielt und effektiv handeln. Dafür sind wir ausgebildet, darauf sind wir trainiert. Wir sind in Einsätzen besonders leistungsfähig, weil dabei in unserem Körper der Kreislauf und die Atmung aktiviert, Adrenalin ausgeschüttet und Energiereserven mobilisiert werden. Auch unser Denken und die Wahrnehmung sind auf das Einsatzgeschehen konzentriert.

Dies alles ist das Ergebnis der Stressreaktion. Stress ist also Einsatzrealität und normalerweise ist er spätestens bei Einsatzende wieder vorbei.

„ . . . der Einsatz ist nicht beendet, wenn das Fahrzeug in der Halle steht,
sondern wenn der Helfer versorgt ist.“
Zitat einer Einsatzkraft

Nachsorge entlastet, Nachsorgen heißt, Reden......
nach besonders belastenden Ereignissen qualifizierte kollegiale Unterstützung bekommen.
Diese umfasst vorbeugende, Einsatzbegleitende und nachfolgende Maßnahmen, um mit besonders belastenden Erlebnissen und deren Folgen angemessen umgehen zu können.

„Belastungsreaktionen sind normale Reaktion auf ein unnormales Ereignis“

Was wir anbieten...
Kollegiale Hilfe, unterstützende Maßnahmen zur Stressbearbeitung und den Abbau von Belastungsreaktionen. Dazu gehören u.a. ein offenes Ohr
Informationen über Stressbewältigung
vertrauliche Einzelgespräche
Begleitung vor Ort während außergewöhnlicher Einsätze
kurzfristige Besprechungen zum Einsatzabschluss
geplante, strukturierte Einsatznachbesprechungen
Vermittlung weiterer Hilfsangebote

Wir sind alle...
erfahrene Einsatzkräfte der Feuerwehr mit spezieller Zusatzausbildung im PSNV-E.

Wie wir arbeiten...
ausgebildet nach der Methode "Stressbewältigung nach belastenden Ereignissen" (SbE, PSNV-E, Peer Lehrgänge) ständig erreichbar, vertraulich, unabhängig, kameradschaftlich, kollegial, ehrenamtlich.

Ziele unserer Arbeit...
Vorsorge durch Information der Einsatzkräfte über Stressbearbeitung
(z.B. Truppmann/-führer Lehrgang, First Responder, Jugendausbildung, Information der Einsatzkräfte)
Gewünschte Unterstützung während und nach Einsätzen

Grenzen unseres Angebots...
Wir werden nur auf Anfrage/ Anforderung aktiv.
Wir leisten keine Therapie. Wo medizinische oder psychotherapeutische Hilfe notwendig erscheint, verweisen wir an entsprechende Fachstellen.

Hilfe und Unterstützung im Landkreis Erlangen - Höchstadt erhaltet Ihr:
ILS Nürnberg, Telefon 112  oder einfach Mail an: peer-erh@gmx.de